Einführung

Wieso gibt es diesen Blog?

Weil es mich so genervt hat, dass auf einfachen Nachrichten- und Fitness-Seiten pseudo-wissenschaftliche und schlichtweg falsche Behauptungen gemacht werden zum Thema Abnehmen und Fit werden. Oder Antworten in verschiedenen Foren wie “Ess einfach weniger und beweg’ dich – meine Tante hat damit 12 kg verloren und hält es seit 5 Jahren” – ja, gut, einige sind genetisch einfach so veranlagt, dass so etwas problemlos gelangt. Aber vielen anderen Leuten wird es nicht so gehen.

Man kämpft sich Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat durch die verschiedensten Diäten, weil man abnehmen will. Gut gemeinte Ernährungsempfehlungen (auch von Regierung aus) wie beispielsweise “Low Fat” bringen leider gerade das Gegenteil. Man hungert bzw. man isst weniger Fett (und macht sogar Sport) – aber irgendwie bleibt das Gewicht oder es steigt.

Ich selbst bin praktisch mein Leben lang übergewichtig gewesen. Ich hatte mich mehr oder weniger immer auf “Empfehlungen” gestützt, um abzunehmen. “Ausgewogene” Ernährung und so – leider ist die ganze Basis falsch. Denn die “ausgewogene” Ernährung basiert auf modernen und neu erfundenen Nahrungsmitteln. Inklusive Nahrungsmittel, die der Mensch eigentlich nicht immer so gut verträgt. Daher wollte ich es wirklich wissen. Nette Empfehlungen, die auf Bauchgefühl basieren will ich nicht mehr, ich will harte Fakten und gute Studien, um rauszufinden, welcher Weg am effizientesten ist, um abzunehmen und fit zu werden.

Wissenschaftlich fundierte Herangehensweise

In diesem Blog will ich unter anderem wissenschaftlich herangehen und werde so weit wie möglich die Ideen und Ansätze mit wissenschaftlichen Studien belegen. Anekdoten sind ja nett, aber jeder Mensch ist anders, somit kann man nicht sagen “dies hat bei Person X so gut geklappt, daher müsste es bei allen klappen”. Bei Studien ist es eher umgekehrt, nämlich da sagt man “bei so vielen Leuten hat es gut geklappt, wahrscheinlich kann es bei dir auch klappen”.

Wo kann ich anfangen?

Die Studien weisen darauf hin, dass man vor allem mit der Reduktion von Zucker und Kohlenhydraten schnell abnehmen kann (und nein, es ist nicht nur Wasser – ich glaube nicht, dass ich 15kg Wasser in 3 Monaten verloren habe). Sport hat sehr positive Effekte auf den Körper, bringt aber für die Gewichtsabnahme (im Gegensatz zur Ernährungsumstellung) relativ wenig. Hier einige Artikel zum Einstieg:

Dies sind erst mal einige Artikel, um dich mit dem Thema näher zu beschäftigen. Falls du mehr Informationen erhalten willst, kannst du dich beispielsweise für den Newsletter anmelden.

Oliver AdriaEinführung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Current ye@r *