Kann man durch fettreiche Ernährung abnehmen?

Oliver Adria Abnehmen Leave a Comment

Dass Abnehmen (vor allem Körperfett) durch eine fettreiche (und kohlenhydratarme) Ernährung möglich ist, davon bin ich überzeugt. Eine sogenannte “low carb – high fat” (oder auch LCHF) Ernährung eignet sich sehr gut, um Körperfett zu verlieren und dabei Muskelmasse zu erhalten (es wäre ja schade, wenn vor allem Muskeln verschwinden und das Fett erhalten bleibt). Was sich nicht gerade intuitiv anhört, ist aber wissenschaftlich gut belegt. Z.B. in der Studie Santos, F.L. et al (2012): Systematic review and meta-analysis of clinical trials of the effects of low carbohydrate diets on cardiovascular risk factors:

Meta-analysis carried out on data obtained in 1,141 obese patients, showed the LCD to be associated with significant decreases in body weight [...], body mass index [...], abdominal circumference [...].

Ich selbst habe es ausprobiert und es hat bei mir geklappt: ca. 10 kg habe ich verloren in den ersten 2 Monaten. Leider habe ich keine ständigen Messungen gemacht, doch merke ich es am Körper, am Jeansgürtel oder auch einfach beim Sport.

“Man verliert dadurch nur Wasser, aber kein Fett” wird kritisiert

Damit argumentieren viele Kritiker. In der Tat verliert man am Anfang einer solchen Ernährungsumstellung auch Wasser, da Glykogen mit Wasser gebunden ist. Bei einer Umstellung zu einer kohlenhydratarmen Ernährung reduziert man das Glykogen im Körper und somit verliert man auch viel Wasser. Man hat schnell ein Erfolgserlebnis (zumindest was die Waage aussagt). Aber das passiert vor allem am Anfang – langfristig verliert man auch gut an Körperfett – wenn man die LCHF-Ernährung richtig macht.

Jeder Mensch ist anders

Dabei muss man beachten, dass Menschen verschieden auf Kohlenhydrate / Zucker reagieren. Ich denke, ich bin recht empfindlich für Kohlenhydrate / Zucker, daher versuche ich auch meinen Kohlenhydrate-Pegel recht niedrig zu halten – also bei ca. 20-25 Gramm pro Tag (kann auch mal ein Tick mehr sein). Andere sind vielleicht mit 50 Gramm oder auch 80 Gramm gut dabei. Ob es wirklich klappt und wirklich vor allem Fett “verbrannt” wird, kann man daran erkennen, ob man im “Ketose-Zustand” ist, also ob der Körper die Fettsäuren zu Ketonkörper abbaut – dies kann man z.B. anhand einiger Teststreifen gut überprüfen – ich selbst nutze die Ketostix Teststreifen (Amazon-Link). Es gibt auch genauere elektronische Messinstrumente, doch bisher habe ich diese noch nicht genutzt.

Wieviel kg kann ich jede Woche verlieren?

Ich würde es langsam, dafür stetig angehen. Wieviel man kg man verliert hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Z.B. Alter, Genetik, Geschlecht, Startgewicht, Fettanteil, etc.. Man kann aber schon mit 1-2 kg pro Monat rechnen, wenn man alles richtig macht und Einiges an Übergewicht hat.

Ich selbst (32 Jahre, 173cm) hatte mit 104kg angefangen und in den ersten 8 Wochen ca. 10 kg abgenommen – dies ist relativ schnell, jedoch war ich auch recht streng bei der Vorgehensweise und habe auch wieder recht intensiv mit Sport angefangen (lange Läufe und Fußballtraining).

Aber dies sollte auch eine langfristige Umstellung sein. Daher soll man es auch nicht überstürzen, nur um dann kurze Zeit später zu den alten Ernährungsgewohnheiten zurückkehrt.


Jetzt den Newsletter abonnieren und keine Neuigkeiten verpassen!
Oliver AdriaKann man durch fettreiche Ernährung abnehmen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Current ye@r *