Low-Carb Ernährung sollte erster Ansatz sein bei Diabetes-Behandlung (Studie)

Oliver Adria Gesundheit, Low-Carb Leave a Comment

In der neuen Studie Dietary Carbohydrate restriction as the first approach in diabetes management. Critical review and evidence base werden wichtige Hinweise aufgezeigt, dass Low-Carb bzw. kohlenhydratarme Ernährung der erste Ansatz sein sollte bei der der Behandlung von Diabetes.

Denn die bisherigen Low-Fat Empfehlungen haben es verfehlt, Übergewicht oder Herzkreislauf-Risiko oder die generelle Gesundheit zu verbessern. Die Erfolge von Low-Carb-Diäten bei der Behandlung von Diabetes ohne signifikanten Nebeneffekten zeigen auf, dass die derzeitigen Ernährungsleitlinien neu bewertet und eingeschätzt werden sollen. Diese neue Studie wurde verfasst durch eine Gruppe von Forschern und wurd im Nutrition Journal veröffentlicht.

Highlights der Studie (übersetzt):

  • Es werden zentrale Beweise aufgezeigt für Low-Carb als ersten Ansatz für Diabetes-Behandlung
  • Solche Diäten / Ernährungsformen verringern zuverlässig den hohen Blutzucker – das hervorstechendste Merkmal von Diabetes
  • Um die Vorteile zu nutzen benötigt es kein Gewichtsverlust, aber nichts ist besser als Gewichtsreduktion
  • Kohlenhydratärmere (“carbohydrate-restricted”) Ernährung reduzieren oder eliminieren die Notwendigkeit der medizinischen Behandlung.
  • Es gibt keine Nebeneffekte, die vergleichbar sind wie bei einer intensiven Behandlung mit Medikamenten

Eine spannende Studie, die in 12 Punkten auflistet, wieso eine kohlenhydratärmere Ernährung auch bei der Behandlung von Krankheiten einen sehr positiven Effekt haben kann.


Jetzt den Newsletter abonnieren und keine Neuigkeiten verpassen!
Oliver AdriaLow-Carb Ernährung sollte erster Ansatz sein bei Diabetes-Behandlung (Studie)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Current ye@r *